Steigerlhüpfen: Öffi-Anreise zur Hohen Wand und Zustiege zu den Steigen 

Am 3. Juni 2023 findet wieder das beliebte Steigerlhüpfen auf der Hohen Wand statt.

Die Ankündigung dieser AV-Veranstaltung findet Ihr hier. Außerdem gibt es einen sehr nützlichen Pocket Guide.

Die Hohe Wand ist mit Bahn und Bus sehr gut erreichbar. In Folgenden geben wir Euch einen Überblick über die Öffi-Verbindungen am 3. Juni 2023 (Quelle: anachb.at, abgerufen Mitte Mai 2023). Bitte die Fahrplan-Angaben zeitnah überprüfen. Am Anreisetag sind auch Echtzeitangaben verfügbar. 

Die Zustiege von den Haltestellen zum Einstieg der Steige sind in diesem Beitrag ebenfalls kurz beschrieben.

Leiterlsteig

Anreise: Von Wien Hbf (ab 7:58 Uhr) bzw. von Wien Meidling (ab 8:05 Uhr) mit dem EuroCity Richtung Triest bis Wiener Neustadt, weiter mit dem Regionalzug Richtung Gutenstein (ab 8:33 Uhr) bis Markt Piesting und nun mit dem Regionalbus Linie 336 Richtung Winzendorf bis Stollhof Kapelle (an 9:35 Uhr). Eine Stunde früher und eine Stunde später ab Wien auch über Wiener Neustadt und Winzendorf.

Zustieg: Von der Bushaltestelle auf dem Kapellenweg, dann nach links in die Festplatzstraße, an der Reyerkapelle vorbei, beim Festplatz links und via Ramhofweg, den gelben Markierungen folgend, zum Einstieg.

Zustieg Leiterlsteig von der Haltestelle Stollhof Kapelle. Screenshot Alpenverein aktiv
Zustieg Leiterlsteig von der Haltestelle Stollhof Kapelle. Screenshot Alpenverein aktiv

Völlerin 

Anreise: Wie zum Leiterlsteig, jedoch mit dem Bus bis Maierdorf Abzw. Zweiersdorf (an 9:38 Uhr). 

Zustieg: Von der Bushaltestelle durch die Kirchengasse zum Setzweg, in den wir nach links einbiegen, gleich aber wieder nach rechts auf einen Wanderweg abzweigen. Rechts haltend über die Maiersdorfer Hutweide und zum Wandfußsteig hinauf. Hier neuerlich rechts und bis zum Einstieg.

Zustieg Völlerin von Meiersdorf. Screenshot Alpenverein aktiv
Zustieg Völlerin von Meiersdorf. Screenshot Alpenverein aktiv

Straßenbahnerweg

Anreise: Wie zum Leiterlsteig, jedoch mit dem Bus bis Maierdorf Abzw. Zweiersdorf (an 9:38 Uhr).

Zustieg: Von der Bushaltestelle durch die Kirchengasse zum Setzweg, in den wir nach links einbiegen, gleich aber wieder nach rechts auf einen Wanderweg abzweigen. Links haltend über die Maiersdorfer Hutweide zum Waldrand, hier links, bald in den Wald hinein und nun halbrechts, den gelben Markierungen folgend.

Zustieg Straßenbahnerweg von Meiersdorf. Screenshot Alpenverein aktiv
Zustieg Straßenbahnerweg von Meiersdorf. Screenshot Alpenverein aktiv

Springlessteig

Anreise: Von Wien Hbf (ab 7:58 Uhr) bzw. von Wien Meidling (ab 8:05 Uhr) mit dem EuroCity Richtung Triest bis Wiener Neustadt, weiter mit dem Regionalexpress Richtung Payerbach-Reichenau (ab 8:35 Uhr) bis Neunkirchen und nun mit dem Regionalbus Linie 352 Richtung Grünbach bis Unterhöflein Steinfeldstraße (an 9:17 Uhr).

Zustieg: Auf dem Zweierweg, dann zwei Mal links haltend zur Neuen Welt-Straße, die zwischen Oberhöflein und Zweiersdorf erreicht wird. Etwa 50m an der Straße entlang Richtung Zweiersdorf, dann links, den roten Markierungen folgend.

Zustieg Wagnersteig und Springlessteig von Unterhöflein. Screenshot Alpenverein aktiv
Zustieg Wagnersteig und Springlessteig von Unterhöflein. Screenshot Alpenverein aktiv

Wagnersteig

Anreise: Wie zum Springlessteig, jedoch mit dem Bus bis Grünbach/Schneeberg Bahnstraße (an 9:21 Uhr).

Zustieg: Auf der Bahnstraße, den blauen Markierungen folgend, zum Seiser Toni, und, nun gelb bezeichnet, auf einem Forstweg, bis uns ein Wegweiser nach links weist. 

Anmerkung: Auch von Unterhöflein erreichbar. Wie oben Richtung Springlessteig, oberhalb von Zweiersdorf, den gelben Markierungen folgend, nach links Richtung Wagnersteig. 

Zustieg Wagnersteig von Grünbach. Screenshot Alpenverein aktiv
Zustieg Wagnersteig von Grünbach. Screenshot Alpenverein aktiv

Grafenbergweg

Anreise: Wie zum Springlessteig, jedoch mit dem Bus bis Grünbach/Schneeberg Bahnstraße (an 9:21 Uhr).

Zustieg: Wie zum Wagnersteig, jedoch bereits vor dem Seiser Toni, dem Wegweiser und den Markierungen folgend, Richtung Eicherthütte. 

Steigerlhüpfen Extrem

Anreise: Wie zum Leiterlsteig, jedoch mit dem Bus bis Dreistetten Ruine Starhemberg (an 9:17 Uhr).

Zustieg: Der Ausgangspunkt befindet sich direkt bei der Bushaltestelle.

Abstieg: Wie Aufstiegsroute zum Grafenbergweg, jedoch in umgekehrter Gehrichtung: Vom Seiser Toni auf blau markierter Route bis zur Bushaltestelle Grünbach/Schneeberg Bahnstraße, die an der Wiener Neustädter Straße auf Höhe der Abzweigung Bahnstraße liegt (nach dem Bahnübergang noch etwa 250m geradeaus weiter).

Rückfahrt: Zahlreiche Verbindungen, zum Beispiel um 16:38 Uhr per Bus (Schienenersatzverkehr) nach Bad Fischau und weiter mit dem Regionalzug nach Wien Meidling (an 18:10 Uhr) bzw. Wien Hbf (an 18:17 Uhr).

Peter Backé

Peter Backé, geb. 1960, verbringt seit seiner Kindheit einen großen Teil seiner Freizeit in den Bergen. Besonders oft ist er in den Wiener Hausbergen unterwegs, sehr gerne aber auch in den Südalpen. Er ist Autor der Bücher „Mit Bahn und Bus zum Berg - Österreich: Die 75 schönsten Wandertouren“ (Freytag & Berndt), „Mit Bahn und Bus in die Wiener Hausberge“ (Rother Bergverlag) und „Bike&Hike Oberösterreich Steiermark“ (Kral Verlag) sowie zahlreicher Artikel in Alpin-Zeitschriften. Sein Auto hat er 2004 verkauft und fährt seither überwiegend mit den Öffis in die Berge.