Winter Ade – Wandern Juchee! Aber bitte klimafreundlich, ohne Auto!

„Geh bitte, das ist viel zu kompliziert!“

Trotzdem, das Thema „Ohne Auto in die Berge“ ist in aller Munde. 80% der CO2 – Emission verursachen Bergsportler bei der Anreise mit dem eigenen Auto. Auch in Wiener Neustadt.

Eindrucksvolle Grafik vom VCÖ 

Deshalb ist der Hebel zur Emissionsverminderung durch eine Verhaltensänderung hier besonders groß. „Bahn zum Berg“ ist hier um zu zeigen wie das geht. Zumindest im urbanen Umfeld.

Wandern ohne Auto in Wiener Neustadt

So auch aus dem Großraum Wiener Neustadt, wie unser „Bahn zum Berg“ Tourenreporter Gerold Petritsch weiß: 

“Wiener Neustadt ist DER ideale Ausgangspunkt für Öffi-Touren im Bereich der Wiener Alpen – das sind Bucklige Welt, Wechsel, Semmering, Rax, Schneeberg und Hohe Wand. Stündlich fahren Züge ins Piestingtal, nach Puchberg, nach Aspang und Bad Sauerbrunn, nicht zu vergessen die Südbahn-Verbindungen z.B. auf den Semmering und nach Mürzzuschlag. Gemeinsam mit einem ganz guten Bustakt ergeben sich dadurch vielfältige Touren. Ganz besonders mag ich „Überschreitungen“, d.h. Wanderungen „von A nach B“: Überschreitungen der Hohen Wand und der Dürren Wand sind praktisch ganzjährig machbar, aber auch Wanderungen vom und zum Semmering und am Gahns. Schneeberg, Rax und Schneealpe locken eher in der warmen Jahreszeit bis in den Spätherbst hinein. Ein Geheimtipp sind Wanderungen vom Triestingtal ins Piestingtal, hier ist man oft alleine unterwegs. Kurz gesagt: In Wiener Neustadt lohnt das Konzept „Bahn zum Berg“ ganz besonders!” 

Gerold Petritsch Wiener Neustadt

Was ist Bahn zum Berg? 

Was 2015 mit dem Verkauf seines Privatautos und dem Schreiben über dieses neue auto-lose Leben beginnt, mündet für AV Guide Martin Heppner in der Gründung des Vereins “Bahn zum Berg”. Der gemeinnützige Verein betreibt mit www.bahn-zum-berg.at das mittlerweile größte Öffi-Tourenportal Österreichs. Das Vereinsziel: Die Förderung der öffentliche Anreise zu Outdoor Aktivitäten.

Wie funktioniert “Bahn zum Berg”?

Für “Bahn zum Berg” beginnt jede Tour bereits mit der Anreise. Deshalb werden Besucher:innen des Tourenportals zuerst nach ihrer Heimatstadt gefragt. Zur Zeit kann aus 13 Orten in Österreich und 3 in Bayern ausgewählt werden. Diese Liste wird stetig erweitert. Nach der Auswahl des Abfahrtsorts zeigt “Bahn zum Berg” alle von diesem Ort öffentlich erreichbaren und auf unserem Portal verfügbaren Touren an.

Wie kommt “Bahn zum Berg” zu seinen Touren?

Über 50 ehrenamtlich tätige Touren-Reporter:innen beschreiben ihre Bergerlebnisse samt öffentlicher Anreise. Ihnen gemein ist die Liebe zur Natur, die Begeisterung für den Bergsport und das Anliegen, in der Freizeit klimafreundlich unterwegs zu sein. 

Sie alle möchten möglichst viele Menschen dafür gewinnen, mit den Öffis in die Berge zu fahren. Deshalb zeigen sie in ihren Reports, was für ein breites Spektrum von Touren auch ohne Auto möglich ist.

Öffi – Touren mit Ausgangspunkt Wiener Neustadt: https://www.bahn-zum-berg.at/wr-neustadt/

Pressekontakt Veronika Schöll

Veronika Schöll steht dir als Pressekontakt unter presse(a)bahnzumberg.at für alle Fragen rund um die Tätigkeiten des Vereins "Bahn zum Berg" zur Verfügung. Sie weiß aus ihrer langjährigen Tätigkeit im Tourismus, wie wichtig eine intakte Umwelt für unsere Lebensqualität ist und dass wir das, was wir lieben, schützen müssen. Deshalb hat sie mit Martin und Peter 2020 den Verein "Bahn zum Berg" gegründet und ist seitdem mit viel Engagement bei der Sache.