Skitouren mit öffentlicher Anreise, nur etwas für Idealisten.

Dieser Winter nähert sich seinem Ende und in schneereichen Gegenden die Skitouren Saison ihrem Höhepunkt. Bis jetzt bedeutete das in der Anreisebilanz fast immer: 1 Tourengeher=1 Auto. Zu Skitouren mit Bahn und Bus unterwegs zu sein, ist aber für immer mehr Sportler:innen kein No-go mehr. Das Thema wird präsenter. (Siehe auch Berichte vom ÖAV, DAV, Alpin.de Magazin, etc.)

“Bahn zum Berg” setzt sich für die öffentliche Anreise zu Outdoor Aktivitäten ein. Auch im Winter.

Wir empfehlen deshalb allen Verkehrsplanern und der lokalen Politik, das Thema öffentlicher Verkehr in der Freizeit mehr in den Fokus zu rücken. Nicht zuletzt durch die Einführung des Klimatickets steigen die Fahrgastzahlen. Der VCÖ hat sogar kürzlich erhoben, dass 2025 jede/r sechste Bewohner:in im städtischen Raum kein eigenes Auto mehr besitzen möchte, in Wien sogar jede/r vierte. Steigende Kraftstoffpreise, zugeparkte Parkplätze, Parkgebühren und das zunehmende Bewusstsein für klimafreundliches Verhalten werden einen wachsenden Teil der Wintersportler:innen dazu animieren, auf öffentliche Verkehrsmittel oder zumindest Carsharing umzusteigen.

Konkreter Anlassfall für diese Empfehlung ist eine Skitour die “Bahn zum Berg” Obmann Martin Heppner kürzlich gemacht hat. Vom Villacher Bahnhof brachte ihn der Naturparkbus Dobratsch zur Endstation “Rosstratten”. Von dort stieg er mit Tourenski 400 Höhenmeter zum Dobratsch Gipfel auf. Die Abfahrt gin über die alte Skipiste dann 1.200 Höhenmeter bis ins Tal zur Bushaltestelle “Heiligengeist Ort”. 

An einem Wochenende klappt diese Genuss-Skitour freilich nicht. Nur mittwochs, donnerstags und freitags ist sie möglich. Denn der Naturparkbus fährt nur Mittwoch bis Sonntag. Der Linienbus nur Montag bis Freitag. Gerade Samstag und Sonntag, wenn viele Freizeitsportler:innen Erholung suchen, bietet eine solche Runde einen klaren Vorteil gegenüber der Nutzung des eigenen PKWs und könnte ein Leuchturmprojekt für die Region Villach und den Naturpark Dobratsch sein.

Link zur Tour: https://www.bahn-zum-berg.at/gailtaler-alpen/naturparkbus-statt-skilift/

Pressekontakt Veronika Schöll

Veronika Schöll steht dir als Pressekontakt unter presse(a)bahnzumberg.at für alle Fragen rund um die Tätigkeiten des Vereins "Bahn zum Berg" zur Verfügung. Sie weiß aus ihrer langjährigen Tätigkeit im Tourismus, wie wichtig eine intakte Umwelt für unsere Lebensqualität ist und dass wir das, was wir lieben, schützen müssen. Deshalb hat sie mit Martin und Peter 2020 den Verein "Bahn zum Berg" gegründet und ist seitdem mit viel Engagement bei der Sache.